Tobias Westhoff ist neuer Stv. Schießwart

Man kann es eigentlich ganz kurz machen: Tobias Westhoff (Foto unten links) ist neuer Stellvertretender Schießwart unserer Schießgruppe. Die Schießgruppe wählte ihn auf ihrer Jahresversammlung nach Franz-Josef Köster und neben den zwei weiterhin amtierenden stelllvertretenden Schießwarten Matthias Brüggemann und Paul Schlunke zum dritten stellvertretenden Schießwart.
Das ist auch die einzige "Sensation" der Versammlung, die von großer Harmonie bestimmt wurde. Über 30 Schützen stimmten Jahresbericht und Ausblick auf das neue Schützenjahr zu. Wie schon in den Jahren zuvor wurde beschlossen, dass der Oberdorfpokal weiterhin in unserem Kompanielokal ausgeschossen wird, wie in den Jahren zuvor wurde unser Kompanielokal für unbestimmte Zeit zum Stammlokal der Schießgruppe ernannt.
Abermals soll Lothar Struck, wie schon im vergangenen Jahr, einen Schießnachmittag mit Großkalibern auf dem Schießstand Losheide organisieren. Nach dem tollen Schießen im vergangenen Jahr waren alle Schützen begeistert von diesem Plan.
Der Maigang soll diesmal nach Oberwiese führen: Bernd Mennemeier lud uns, unter dem Beifall der Versammlung, in sein Elternhaus, direkt gegenüber dem Hebewerk, ein.
Der Ausflug der Schießgruppe ist auch bereits festgelegt: Am Freitag, 2. November, wird es zunächst zu unserem Schützenbruder Klaus Hock nach Rosendahl und anschließend ins Dorf Münsterland gehen. Organisator Markus Hans hat bereits, nach empirischen wissenschaftlichen Untersuchungen der Gewohnheiten unserer Gruppe, die sogenannte "Herrenkarte" statt der "Damenkarte" in seine Planungen einbezogen.
Ja, und sonst?  Bereits kurz vor 22 Uhr konnte Franz-Josef Köster die Versammlung schließen - und wir danach am Tresen unseres Kompanie-lokals jede Menge interessanter Gespräche führen. Und dann hatte unsere Kompaniewirtin Ute einige Mühe, die Rundenbestellungen zu zapfen. Gut, dass sich unser Spieß Rainer Hock auch prima hinter dem Tresen auskennt...

 

 

 

hauptframe