So sehen Pokalsieger aus!

Was für eine Siegerehrung, was für ein Pokalschießen! Da gab es regelrechte Fanchöre, als unser Schießwart Franz-Josef Köster zu sehr später Stunde die Sieger unseres Schießens um die Kompaniepokale bekanntgab und gemeinsam mit seinem Stellvertreter Paul Schlunke die Cups überreichte. "Moni, Moni..." wurde beispielsweise skandiert, als Monika Hock als Gewinnerin des Damenpokals ausgerufen wurde. Sie hatte hervorragende 90 Ringe erzielt.
Drei Pokale gingen an Stefan Pottbrock: Er siegte mit 78 Ringen im Schießen um den Pistolenpokal, kam mit 95 Ringen nach Stechen auf Platz 2 im Kompaniepokal und kam eine Woche zuvor mit 97 Ringen auf Platz 2 im Kleinkaliber-Pokal (Bericht siehe unten)!
Im Wettbewerb um den  von Detlef Pühs neu gestifteten Kompaniepokal siegte abermals Werner Schomberg, diesmal mit 98 Ringen. Er war schon der Anlass für die Neustiftung des Pokals, hatte er diesen Cup doch zuvor dreimal hintereinander errungen und ihn so in seinen endgültigen Besitz gebracht. Nebenher errang er diesmal auch den Teilerpokal für die schönste "10" - mit 13.3. Ferner konnte er den 3. Platz im Pistolenpokal erringen. - Der Kompaniepokal wurde ihm von Birgit Pühs überreicht.
Bereits vor einer Woche hatte Paul Schlunke in Lünen den Kleinkaliber-Pokal errungen. Er hatte fantastische 90 Ringe erzielt.
Hier die Ergebnisse der ersten drei Platzierten:
Kompaniepokal: 1. Werner Schomberg 98 Ringe, 2. Stefan Pottbrock 95, 3. Rainer Hock 95. Hier wurde der 2. Platz durch ein Stechen ermittelt: Jeder Schütze hatte einen Schuss mit dem selben Gewehr. Stefan schoss eine 10, Rainer eine 9.
Damenpokal: 1. Monika Hock 90 Ringe, 2. Christiane Ferkinghoff 88, 3. Marlene Hock 87.
Pistolenpokal: 1. Stefan Pottbrock 78 Ringe, 2. Franz-Josef Schlierkamp 74, 3. Werner Schomberg 73.
Teilerpokal: Werner Schomberg mit  13.3.
Kleinkaliber-Pokal: 1. Paul Schlunke 90 Ringe, 2. Stefan Pottbrock 87 und 3. Rainer Hock 85.

Unser Schießwart Franz-Josef Köster freute sich sehr über die sehr gute Resonanz bei den Pokalwettbewerben. Immerhin waren 27 Männe rund acht Frauen auf den Schießstand gegangen. Dafür, dass wir nicht mehr regelmäßig in unserer "alten Heimat" bei Lene schießen, ist dies wirklich eine sehr, sehr gute Teilnehmerzahl. Auch bei der anschließenden Siegerehrung im Kompanielokal waren noch viele Schützen, obschon ohne Platzierung, anwesend.
Amüsiert waren alle Gewinner über die "Do-it-Yourself-Cups", die Franz-Josef Köster und Pauls Schlunke verteilten. Paul hatte die Cups besorgt, aber es war vor der Siegerehrung keine Zeit mehr, die Embleme - Gold, Silber und Bronze - sowie die Platzierungsschildchen anzubringen. Dies dürfen nun die Pokalgewinner selber tun...

 
 
Paul Schlunke holt sich den KK-Pokal!

Paul Schlunke ist der Sieger unseres Kleinkaliber-Pokalwettbewerbs 2014! Mit fantastischen 90 Ringen siegte er auf der KK-Schießbahn in Lünen. Auf Platz 2 kam Stefan Pottbrock mit ebenfalls sehr respektablen 87 Ringen. Rang 3 ging an Rainer Hock mit 85 Ringen. Insgesamt konnte Stv. Schießwart Georg Ridder zwanzig Schützenbrüder auf der Schießbahn begrüßen.