Pünktlich im Festzelt

Wären wir doch nur etwas pünktlicher vom Aufmarschpunkt in Oberwiese weg gekommen. Aber es ist müßig, den Konjunktiv zu bemühen: Exakt zu dem Zeitpunkt, als der Schützenverein Waltrop vor den Königspaaren zur Parade schritt, fing es an zu regnen, und zwar nicht schlecht. Andererseits waren wir auch bereits im Festzelt, als der Wolkenbruch dann so richtig los ging. Nur die Königspaare hatten dann Mühe, halbwegs trocken in ihren Roben ins Zelt zu kommen. Aber auch das klappte, und das Paschakönigspaar Christoph Zimmer und Anna Lisa Mennemeier sowie unser Königspaar Roland und Britta Brühl machten "bella figura".
Rund um den Paradeplatz bei Höwer-Wenker hatten sich wieder verblüffend viele Bürger eingefunden, um zu winken, zu grüßen und häufig wurde uns sogar mehrstimmig "Horrido" zugerufen. Es ist wirklich so: Nirgendwo in Waltrop ist die Parade so stimmungsvoll wie in Oberwiese. Es liegt gewiss an dem schmalen Durchgang, der alle Beteiligten eng zusammen bringt. Und natürlich ist es etwas anderes, ob die Tribüne vor der Kulisse eines grünen Waldes oder einer Häuserfront stattfindet.
Schon am Freitag Abend durfte sich unsere Kompanie freuen, denn mit Christoph Zimmer und Anna Lisa Mennemeier kam das Paschapaar der Oberwieser aus unseren Reihen. Viele unserer Schützenbrüder feierten die beiden beim Ball am Samstag Abend, der ja traditionell von unserer Kompanie gerne besucht wird. Und auch am Sonntag waren wir wieder sehr gut vertreten. Oberwiese war wieder ein tolles Schützenfest!