Georg Ridder ist neuer Schießwart

Wir haben einen neuen Schießwart. Auf der Schießgruppen-versammlung wurde einstimmig Georg Ridder gewählt, der Franz-Josef Köster ablöste.
35 Schützen konnte Schießwart Franz-Josef Köster zur Schieß-gruppenversammlung begrüßen, diesmal auf dem Hof Meßmann, da im Vereinslokal eine andere Veranstaltung stattfand.
Nach nunmehr 24 Jahren übergab Franz-Josef sein Amt an Georg Ridder. Georg dankte Franz-Josef im Namen aller Anwesenden, für seine geleistete Arbeit und überreichte ihm ein kleines Präsent.
Als stellvertretende Schießwarte wurden Matthias Brüggemann und Franz-Josef Köster ebenfalls einstimmig gewählt.
Es wurde beschlossen, unsere Schießabende von Freitag auf Donnerstag zu verlegen, und zwar ab 19.30 Uhr. Erster Schießabend im neuen Modus ist also am Donnerstag, 22. Februar.
Auch über unsere Pokalwettbewerbe wurde gesprochen. Dieses Jahr wollen wir den Oberdorfpokal an einem Donnerstag ausschießen, den Kompaniepokal hingegen an einem Samstag. Die Sieger sollen direkt im Anschluss an den Wettbewerb geehrt werden.
Den neuen Schießplan will Georg Ridder bereits zur Kompanieversammlung vorlegen.
Der Maigang der Schießgruppe ist für den 11. Mai geplant.
Ferner will die Schießgruppe in diesem Jahr wieder einen Ausflug machen. Es soll nach Willingen gehen.