Größere Veranstaltungen sind frühestens ab September 2021 planbar.
 

Nordrhein-Westfalen

   Corona Schutzverordnung NRW (01.10.2021 - 29.10.2021)

  Dashboard der Landesregierung NRW zur Corona-Pandemie

#bleibtgesund
 

 

JHV des Bataillons am 25. September 2021

 

Durch die klaren Corona Bedingungen "Getestet, Geimpft oder Genesen" konnte der Bürgerschützenverein 1550 e.V. Waltrop seine Jahreshauptversammlung
in der Stadthalle durchführen.

Am Samstag, den 25. September konnte der 1. Vorsitzende, Ludger Grothus,
115 anwesende Schützen (34 davon aus unserer Kompanie) und das amtierende Königspaar Hubert I. Köster und Anja I. Kuhnert begrüßen.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder trug der
1. Geschäftsführer Jörg Fischer den Jahresbericht vor.
Die Auflistung der coronabedingten Veranstaltungsausfälle war schon bitter.

Danach stellte Bataillonskassierer Michael Kuhnert seinen Kassenbericht
für das Jahr 2020 vor.

Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Die Gesamtstärke des Bataillons beträgt nun 762 Schützen.

Die zur Wahl stehenden Vorstandsvertreter wurden
wie folgt gewählt:
1. Vorsitzender: Ludger Grothus (Wiederwahl)
2. Geschäftsführer: Marvin Streck (Wiederwahl)
1. Kassierer: Michael Kuhnert (Wiederwahl)

Beisitzer im Bataillon: Dennis Bülhoff (I.) (Wiederwahl)
und Laurenz Meßmann (II.) (Wiederwahl)
Kassenprüfer im Bataillon: Ludwig Lücker (I.), Felix Janßen (I.) und Tobias Westhoff (II.)

Nach §6 der Satzung wurde der Mitgliedsbeitrag festgesetzt und bleibt bestehen.

Nächster Tagesordnungspunkt waren die Ehrungen für
25, 40, 50, 60 und 65 Jahre Mitgliedschaft im BSV und Beförderungen.

Für mehr Planungssicherheit wurde das nächste Schützenfest auf den
16. - 18. September 2022 verschoben.

Einladung


 

2500€ Spende für die Fluthilfe über den
Hilfsfonds der Feuerwehr

 

Auch die Waltroper Schützenvereine hat die Flutkatastrophe und ihre Folgen sehr betroffen gemacht.

Der BSV Oberwiese überlegte sich daher zu helfen und mit einer Spende den Hilfsfonds der Waltroper Feuerwehr zu unterstützen. Alle anderen Vereine fanden diese Idee ebenfalls gut und schlossen sich der Aktion an. Die Schützenvereine sind der Meinung, es ist besser gemeinschaftlich eine Aktion zu unterstützen, um das Geld anschließend auch zielgerichtet und wirkungsvoll einzusetzen.

Somit spendeten die Vereine BSV Waltrop, BSV Oberwiese, BSV Elmenhorst, BSV Brockenscheidt-Leveringhausen und die Erntegemeinschaft jeweils 500€. Die so gesammelten 2500€ wurden am gestrigen Donnerstag symbolisch an der Feuerwache Waltrop übergeben und fließen nun in den Hilfsfonds.

Der Hilfsfonds der Waltroper Feuerwehr hat es sich zur Aufgabe gemacht, langfristig in den betroffenen Gebieten mit gezielten Aktionen zu helfen. Weitere Infos über den Hilfsfonds z.B. hier: Bericht: Hilfsfonds der Waltroper Feuerwehr von WaltropReporter

Da bereits unzählige Sachspenden in den Flutgebieten eingegangen sind und auch weiter eingehen, werden im nächsten Schritt Geldspenden benötigt.

Wer ebenfalls spenden möchte kann dies direkt auf das Spendenkonto der Waltroper Feuerwehr tun:

Förderverein der freiwilligen Feuerwehr Waltrop e.V.
IBAN: DE59 426 501 501 000 726 651
Zweck: Fluthilfe

fluthilfe.feuerwehr@waltrop.de

 

 

Die 2. Kompanie blickt nostalgisch zurück....


... auf unseren Karneval
 

 

 

 

 

Unsere Polohemden gibt's hier!

Unser Königspaar
(2018 - 2022)

Hubert I. & Anja I.
Hubert I. & Anja I.

Das Königspaar
unterstützt die

Jugendhilfestation
Waltrop
Diesmal wurden Sport- und Spielgeräte gespendet und somit bisher
insgesamt fast 5000€.